Pläne für 2015

Wenn man einen Beitrag mit so einer Überschrift beginnt und ihn dann auch noch öffentlich ins Netz stellt ist das ja so eine Sache. Ich habe aber gelernt: Man kann Pläne machen, über sie sprechen…und sie ggf. auch verwerfen. Also keine Gefahr in Verzug!

Ein paar Dinge stehen aber auch einfach schon fest und drum kann man diese verkünden:

  • Im März erscheint die nächste Ausgabe der „Psychotherapie im Dialog“ im Thieme Verlag zum Thema „Supervision“ für die ich letztes Jahr angefragt wurde einen Artikel zur Online-Supervision beizusteuern.
  • Dass das Thema „Online-Supervision“ im vergangenen Jahr zumindest publikationstechnisch bei mir einen ziemlich großen Stellenwert eingenommen hat, ist denke ich nicht zu übersehen gewesen. Neben dem dazu aktuell am Institut für E-Beratung der Technischen Hochschule Nürnberg laufenden Forschungsprojekt für das wir eine Förderung durch die DGSF erhalten haben, will ich mich vor allem mit ein paar stärker konzeptionell ausgerichteten Fragestellungen beschäftigen. Dazu gehört auch sämtliche Online-Supervisionen bzw. „Formate“, die ich in den letzten zwei Jahren ausprobiert habe, noch einmal genau unter die Lupe zu nehmen und zu prüfen, was sich bewährt hat und weiterentwickelt gehört und was eher nicht.
  • Anknüpfend hieran gründe ich gerade mit Kolleg_innen eine „Online-Intervisionsgruppe“, um auch etwas für die eigene Qualitätssicherung zu tun, das über die üblichen Kontroll-Supervisionen im face-to-face-Kontakt hinaus geht. Es macht ja durchaus Sinn, dies auch in dem Setting zu absolvieren, das man sich anschauen will.
  • In der Schublade liegen schon länger ein paar kleinere Online-Supervisions-Konzepte oder besser gesagt „Produkte“, die ich in der zweiten Jahreshälfte mal aus der selbigen herausholen möchte. Hierbei handelt es sich um eher „coachingbezogene“ Formate, die zum Beispiel Berufseinsteiger_innen in den ersten Monaten unterstützen oder sich speziell an Personen richten, die gerade in einer Führungsposition wechseln bzw. gewechselt haben.
  • Ein paar Schulungen/Workshops/Fortbildungsveranstaltungen stehen auch schon fest – mit detaillierteren Infos auf meiner Supervisions-Homepage zu finden. Hervorheben (da zeitlich etwas umfangreicher) möchte ich hier nur diese zwei Veranstaltungen:
    Online KlientInnen erreichen – Einführung in die Onlineberatung, München, 26./27. Oktober 2015  (istob Zentrum für Systemische Therapie, Supervision und Beratung)
    und
    Blended Counseling und systemische Interventionsstrategien in der Onlineberatung – Stuttgart, 05./06. November 2015 (Katholische Bundeskonferenz Ehe-, Familien- und Lebensberatung) (ab S. 39 im Programm zu finden)